Westdeutsche Meisterschaften 2017

Ein tolles Event!

Die besten 12 weiblichen Jugendteams in der Altersklasse U12 waren In Aachen zu Gast, um den Titel des westdeutschen Meisters  zu ermitteln. Nach einer stimmungsvollen Eröffnungsfeier mit Einzug aller Mannschaften und Fairplay-Eid der Kapitänin des PTSV Aachen Sophia Neuß als Veranstalter-Vertreterin  begannen die Spiele in der Maria-Montessori-Gesamtschule mit der Gruppenphase.

Schnell wurde deutlich, dass schon in der jüngsten Altersklasse mit Spielbetrieb erstaunlich guter Sport mit technisch beeindruckendem Spiel geboten wird. Der Gastgeber PTSV Aachen konnte sich direkt durch ein gewonnenes Spiel für die KO Runde qualifizieren und landete schließlich auf einem guten 8. Platz unter den besten Teams NRW´s.  Jedes Team musste insgesamt 5 Spiele absolvieren, bis die Endspielgegner RV Borken-Hoxfeld und Blau-Weiß Aasee feststanden.

Zwischendurch konnte man mit Georg Grozer, der momentan mit der Nationalmannschaft Deutschlands in Bochum ein Trainingslager durchführt,  einen der weltbesten Volleyballer begrüßen, da seine Tochter für den Moerser SC spielt. Geduldig stand er für die zahlreichen Selfie- und Autogrammwünsche zur Verfügung.

Im Finale setzte sich dann das durchgängig beste Team mit Borken-Hoxfeld durch. Saskia van Hintum, Trainerin der Ladies in Black, ließ es sich nicht nehmen, den Teilnehmern persönlich zu gratulieren. Eine vom PTSV gut organisierte und von allen Gästen gelobte Veranstaltung in Aachen, die Werbung für Jugend –Volleyball war.

Entdecken Sie unser Angebot

Sie können nach Zeit, Sportart und/oder nach Sportstätten suchen.

Unterstützer

Mitglied werden schon ab 6 € pro Monat.

Größtes Sport- und Kursangebot in der Region.