Radsporttrainingscenter PTSV Aachen

„Noch 4- 3- 2- … mehr Widerstand!“

Dieser Satz in Kombination mit einem lauteren Bass ertönt mehrfach in der Woche in den derzeit 12 festen Indoor Cycling Kursen. Indoor Cycling, auch als „Spinning“ bekannt. Ein effektives Herzkreislauftraining auf einem Standfahrrad mit Starrlauf. Je mehr Widerstand in den simulierten Bergen reingedreht wird, desto heißer sind am Ende die Schwungscheiben.

2013 wurde das Indoor Cycling beim PTSV Aachen eingeführt. Seitdem wachsen die Teilnehmerzahlen stetig und demnach auch das Angebot. Zu unterschiedlichsten Zeiten verteilen sich die Kurse von montags bis samstags, um die Trainingszeiten für möglichst Viele attraktiv zu gestalten. Die verbindlichen Kursanmeldungen können von jedem Teilnehmer in einem 14- Tages- Rhythmus online getätigt werden. Auch das Trainerteam hat von Jahr zu Jahr Zuwachs bekommen, so dass die Teilnehmer sowohl durch Kursinhalte, als auch durch derzeit 9 hochqualifizierte Trainer/-innen ein abwechslungsreiches Angebot genießen dürfen. Die Kurse haben unterschiedliche Trainingsschwerpunkte oder Mottos, die in kurzen Kurslegenden erläutert werden. Darüber hinaus sind einsteigerfreundliche Kurse extra markiert, so dass Newcomer problemlos „schnuppern“ können. Wichtig ist, während eines Kurses immer genug zu trinken. Da der übliche Fahrtwind beim Radfahren ausbleibt, ist der Schweißverlust in der Regel deutlich höher. Demnach bitten wir, stets ein Handtuch mitzubringen, sowie ein Schuhwerk mit möglichst harter Sohle zu tragen. Unter den Radsportfreaks ist das SPD- Universalklicksystem bekannt, mit dem die Pedale ausgestattet sind. Radschuhe mit den sogenannten „Klickis“ sind langfristig sehr angenehm, jedoch kein Muss. Das Schöne am Indoor Cycling ist die Gruppendynamik. Ganz gleich, in welcher körperlichen Verfassung oder in welchem Alter Mann oder Frau ist…man fährt gemeinsam los und alle kommen auch wieder gemeinsam an. Über den Widerstand regelt jeder Teilnehmer selber seine individuelle Intensität. So kann auch ein „Profi“ neben einem Neueinsteiger in ein und demselben Kurs trainieren. Trittfrequenzen werden vom Beat der Musik angegeben, das eigentliche Profil hat der Trainer vorher erstellt. Geübte lassen sich auch gerne derart motivieren, dass sie gelegentlich an ihre Grenzen stoßen.

Besonders jetzt zum Jahresbeginn hat die sportliche Betätigung für Viele dank der guten Vorsätze wieder eine extrem hohe Bedeutung. Demnach durchlebt auch der Indoor Cycling Bereich hier meist eine Boomphase. Ein Highlight ist, dass unsere „Spinner“ sich pünktlich zum Jahresbeginn auf neue Bikes freuen dürfen. Der Radbestand wird voraussichtlich noch im Januar komplett gegen sehr hochwertige Bikes mit einer Wattleistungsmessung ausgewechselt. Sowohl Trainer als auch Teilnehmer fiebern diesen entgegen. Hiermit werden die Trainingseinheiten zukünftig noch zielorientierter und qualitativer gestaltet werden können. Eine Wattmessung macht die Leistung messbar, was u.a. wiederum einen ordentlichen Motivationsschub mit sich führt. Allerdings ist nicht zu vergessen, dass auch der Spaßfaktor beim Indoor Cycling ganz GROSS geschrieben wird! So kann jeder für sich zu Beginn einer Stunde entscheiden, ob er nun gerade mit dem Hollandrad durch die Region zieht, oder sich eher mit einem Zeitfahrrad auf einer Etappe der Tour de France wiederfindet… 🙂

Foto: Andreas Steindl

Entdecken Sie unser Angebot

Sie können nach Zeit, Sportart und/oder nach Sportstätten suchen.

Unterstützer

Mitglied werden schon ab 6 € pro Monat.

Größtes Sport- und Kursangebot in der Region.