von Judith Urban

PTSV Hauptvorstand

Über Teamwork und gemeinsame Visionen

Nico Sperle, Walter Halmes, Andra Spudeit und André Schnitker

Liebe Mitglieder,

wie Sie sicher mitbekommen haben, wurde unser neuer Vorstand am 22. Juni 2020 auf der diesjährigen PTSV Mitgliederversammlung gewählt. Knapp zwei Monate sind seit der Wahl vergangen – zwei Monate, in denen u.a.

  • Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des PTSV Aachen sowie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ladies in Black geführt und
  • mehrere Vorstandssitzungen abgehalten wurden;
  • Gespräche mit Behörden zwecks Erweiterung des Sportangebotes auf der Tagesordnung standen, z.B. um eine kurz- und mittelfristige Lösung für die Unterbringung unserer Indoor Cycling Kurse zu finden;
  • Gespräche mit externen Fachleuten und Experten zu diversen PTSV Themen geführt wurden.

Dabei ist ein Team zusammengewachsen, das unterschiedliche Visionen zu einem ganz besonderen Engagement für diesen Verein zusammenführt. Wie diese Visionen aussehen, was den PTSV Aachen für unsere Vorstandsmitglieder ausmacht und mit wem Sie es künftig eigentlich zu tun haben, wenn wir von unserem Hauptvorstand sprechen, erfahren Sie im Folgenden:

 

1. Vorsitzender 

Walter Halmes, 65 Jahre, liiert, keine Kinder, in Rente

Der Verein -PTSV Aachen- ist seit 45 Jahren "mein Verein" und mir ans Herz gewachsen. Er bietet mir immer eine gute Möglichkeit, meinen geliebten Sport auszuüben und die Gemeinschaft, Geselligkeit, Freundlichkeit mit den Menschen zu leben. Der Verein hat mir in den 45 Jahren sehr viel gegeben. Ich habe festgestellt, wie wertvoll Vereinsleben sein kann, in seinen vielfältigen Facetten. Mir ist es ein Herzenswunsch, diese positiven Erfahrungen in meiner Vorstandsarbeit für den Verein weiterzugeben.

Vision:

"Ich sehe den Verein blühend, unsere Mitglieder sich wohlfühlen, alle Sportarten in besten Verhältnissen ausüben und die Atmosphäre genießen können."

 

2. Vorsitzender 

Nico Sperle, 71 Jahre, verheiratet, zwei Töchter, in Rente

Ich wünsche mir,

  • dass es dem PTSV gelingt, als Treiber und Gestalter den Sportpark Soers lebendig und facettenreich weiterzuentwickeln, von dem dann alle Aachnerinnen und Aachener täglich aktiv profitieren können.
  • dass es dem PTSV Aachen gemeinsam mit den anderen Aachener Vereinen gelingt, die dem Sport gebührende Anerkennung im politischen Raum zu erkämpfen, um den Sport in Aachen gemeinsam weiter nach vorne zu bringen, damit beispielsweise Themen wie eine Multifunktionshalle für Aachen realisiert und öffentlich zugängliche Sportflächen, quartiersbezogene altersgemäße Bewegungsräume für Jung und Alt weiter ausgebaut werden.

 

Pressewart

André Schnitker, 59 Jahre, verheiratet, zwei Töchter, Angestellter Stadt Aachen

Meine Sportart ist Volleyball – ich war vor rund 7 Jahren dem Verein PTSV Aachen sehr dankbar, dass er für die Ladies in Black und die große Abteilung eine neue Heimat werden durfte. Nach kurzer Zeit wurde ich gefragt, im Vorstand mitzuwirken – dies habe ich keine Sekunde bereut. Was mich am PTSV fasziniert, ist seine Vielfalt, das Miteinander und die vielen großartigen Begegnungen mit Menschen der unterschiedlichsten Sportarten, aber auch Herkunft.

Meine Vision mit dem PTSV ist es, dass auch in 5 Jahren die Atmosphäre eine ganz besondere ist …und wir über deutlich erweiterte Sport-Anlagen verfügen – inklusive einer schicken Mehrzweckhalle, die dann auch neue Heimat der Ladies in Black ist.

 

Beisitzerin

Andra Spudeit, 56 Jahre alt, verheiratet, keine Kinder, als Physiotherapeutin und Dozentin tätig

Nach 30 Jahren aus München in meine Heimatstadt Aachen zurückgekehrt und bei der Arbeitssuche zufällig auf den PTSV gestoßen, bin ich seit 2017 Übungsleiterin im Fitnessbereich und seit 2018 auch Mitglied im PTSV.

Als ehemalige aktive Kunst- und Turmspringerin im SV Neptun Aachen e.V. bin ich mit Bewegung/Sport und dem Vereinsleben groß geworden. Durch über 30 Jahre Berufserfahrung als Physiotherapeutin und Gesundheitswissenschaftlerin sind mir die Bewegung und der Sport als ein Baustein der Prävention/Gesunderhaltung eine Herzensangelegenheit.

Andere daran teilhaben zu lassen, meine starke Identifikation mit dem Vereinsleben und der ausgeprägte Teamgedanke im Vorstand geben mir Motivation, mich für den Verein ehrenamtlich zu engagieren. Bei der Aufgabe, die Vielfalt und das menschliche Miteinander als prägender Charakter des PTSV weiterhin zu erhalten und zu stärken, möchte ich als Vorstandsmitglied mitwirken.

 

Das PTSV Vorstandsteam freut sich darauf, gemeinsam mit den PTSV Mitgliedern einen Weg einzuschlagen, der den Verein noch weiter voranbringt und für uns alle weiterhin eine Bereicherung der Aachener Sportlandschaft darstellt.

Zurück