von Judith Urban

Jahresrückblick 2020

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten

Liebe Mitglieder, liebe Partner*innen, Freunde/Freundinnen und Unterstützer*innen des PTSV Aachen,

2020 neigt sich dem Ende zu – ein turbulentes Jahr, das uns allen in vielerlei Hinsicht einiges abverlangt hat. Bevor wir das Kapitel 2020 schließen und mit Zuversicht nach vorne schauen, lohnt es sich jedoch, einen kurzen Moment inne zu halten und das vergangene PTSV-Jahr Revue passieren zu lassen. Schließlich gab es den einen oder anderen bedeutenden Meilenstein, der den kommenden Weg des PTSV und seiner Mitglieder entscheidend geprägt hat.

Gute Vorsätze, neue Ideen, Happy New Year!

2020 begann wie jedes Jahr – motivierte Mitglieder stürmten unsere Sport- und Fitnessangebote, Sponsoren, Übungsleiter und langjährige Freunde des PTSV Aachen feierten die gemeinsamen Momente des vergangenen Jahres auf unserem Neujahrsempfang. Und die wichtigen Themen für das Jahr 2020? Die hatten wir als PTSV Team, das sich aus Vorstand und Geschäftsstelle zusammensetzt, bereits feste im Blick. Dachten wir.

Denn plötzlich war Corona in aller Munde und spätestens mit dem ersten großen Lockdown wurde uns am 16. März schmerzlich bewusst, dass dieses Jahr alles anders werden würde. Plötzlich ging es darum, Vereinsleben neu zu denken, Moderne zuzulassen und sich brandaktuellen Themen wie Digitalisierung zu öffnen. Kurzum: Es ging darum, Herausforderungen in Chancen zu verwandeln und unseren Verein fit für die Zukunft zu machen. So haben wir uns mit minimalem Equipment an erste Online-Trainings herangetastet, aufwendige Hygienekonzepte erarbeitet und unser Vereinsgelände penibel und erfolgreich auf die Wiedereröffnung vorbereitet.

Wir sind wieder da!

Die Rückmeldungen, die wir von Ihnen und euch in dieser Zeit erhalten haben sowie die Solidarität, die uns zu Teil wurde, haben uns immer wieder an eine Zeit nach dem ersten Lockdown glauben lassen. Wir können nicht oft genug DANKE sagen! Und diese Zeit kam – schließlich war ab dem 08.05. Tennis auf unseren Außenplätzen wieder möglich und schon ab dem 11.05. konnten wir unsere Fitness- und TRX-Kurse wieder anbieten neben individuellem Training in unserem Fitnessraum. Selbst Indoor Cycling wurde wieder möglich dank der Unterstützung, die wir durch unsere Tennisabteilung erfahren haben.

Das Vereinsleben nahm wieder Gestalt an und mit unserer Mitgliederversammlung, die am 22. Juni stattfinden sollte, kehrte für uns ein Stück Normalität zurück. Schließlich konnten wir die erste ausgefallene „Veranstaltung“ nachholen – live, vor Ort, natürlich mit Abstand, aber gemeinsam mit Ihnen und euch. Auch aus einem anderen Grund war die Mitgliederversammlung besonders, denn unser langjähriger 1. Vorsitzender, Dr. Frank Schidlowski, stellte sich nach 22 Jahren voller Engagement für den PTSV Aachen nicht mehr zu Wahl. An vielen Stellen haben wir bereits unseren Dank zum Ausdruck gebracht, aber auch hier sei noch einmal gesagt: Frank, wir danken dir für deinen unermüdlichen Einsatz und schätzen sehr, was du für unseren Verein geleistet hast! Der weitere Weg des PTSV Aachen wurde durch dich entscheidend vorgeebnet. So konnte sich unser neu gewählter Vorstand – Walter Halmes (1. Vorsitzender), Nico Sperle (2. Vorsitzender), André Schnitker (Pressewart) und Andra Spudeit (Beisitzerin) – voller Tatendrang den kurz-, mittel- und langfristigen Zielen unseres Vereins widmen. Die dringend erforderlichen baulichen Erweiterungen des PTSV Aachen und die Weiterentwicklung des Sportpark Soers spielen dabei nach wie vor eine wichtige Rolle, geht es doch darum, den PTSV weiter auf die Zukunft vorzubereiten, sicher auch noch eine Zeitlang mit Corona. Für diese Ziele werden auch in diesen Tagen noch nahezu täglich entscheidende Gespräche geführt – mit der Stadt, aber auch mit Nachbarvereinen, Projektgruppen, Experten und unserem Sachverständigenrat.

So wichtig die mittel- und langfristigen Ziele für unseren Verein auch sind, das aktuelle sportliche Geschehen haben wir nie aus den Augen verloren. Uns war es stets ein großes Anliegen, dass der PTSV Aachen auch in Zeiten von Corona ein sportliches zu Hause für unsere Mitglieder und Freunde/Freundinnen ist. Wir schätzen jeden einzelnen unter Ihnen und euch wert und es war uns stets ein wichtiges Anliegen, dass Ihre und eure Gesundheit an erster Stelle steht, dass Sie und ihr euch bei uns sicher und wohl fühlen können bzw. könnt. Das wäre nicht möglich gewesen, wenn Sie und ihr nicht hinter uns gestanden und unsere vielen Bemühungen um Abstand, Hygiene und Entzerrung mitgetragen hätten bzw. hättet, um unser Vereinsleben auch unter Corona fortzuführen – mit angepassten Kursgrößen, veränderten Kurs- und Trainingszeiten, provisorischen Sportanlagen, geänderten Zuwegungen und nicht zuletzt dem Verzicht auf unsere großen Veranstaltungen wie den Tag des PTSV oder die Aachener Fitness Convention powered by H.P. Schlenter GmbH. Kurzum: Gemeinsam haben wir alles gegeben.

Umso schmerzlicher war die Nachricht, die uns in KW 44 ereilen sollte: Wir müssen wieder schließen.

Lockdown 2.0

Geahnt hatten wir es alle irgendwie. Und dennoch wollten wir die Weihnachtsgrüße unserer Mitglieder in den letzten Kurs- und Trainingsstunden nicht ernst nehmen. Wir wollten nicht wahrhaben, dass der 1. Lockdown sich nach all der Mühe, die wir uns alle doch über Wochen gegeben haben, wiederholen sollte; bis es am 02. November wieder still wurde.

Liebe Mitglieder, liebe Partner*innen, Freunde/Freundinnen und Unterstützer*innen des PTSV Aachen, uns ist allen bewusst, dass die Corona-Pandemie nicht spurlos an uns vorbeigehen wird. Deshalb arbeiten wir seit dem 2. November wieder verstärkt an neuen Wegen, unser Vereinsleben auch in Zeiten von Corona fortführen zu können. Aus dem 1. Lockdown konnten wir bereits einige Erfahrungen mitnehmen, um Ihnen und euch jetzt, aber auch künftig ein attraktives Angebot bieten zu können. So ist beispielsweise ein Ausbau unseres Online-Trainings auch nach der Wiedereröffnung unseres Vereins geplant, wir arbeiten mit Hochdruck an der Erweiterung unserer Sportanlagen, um unser Sportangebot trotz aller Hygieneauflagen in gewohnter Vielfalt gestalten zu können. Und wir versuchen, unser Vereinsleben einfacher zu gestalten, z.B. durch die Entwicklung unserer App und die Einführung digitaler Meetings, wie sie beispielsweise in unserer Volleyballabteilung derzeit üblich sind.

Liebe Mitglieder, liebe Partner*innen, Freunde/Freundinnen und Unterstützer*innen des PTSV Aachen, wir sagen von Herzen DANKE – für Ihre/Eure Unterstützung und für Ihre/Eure Solidarität. Für das Jahr 2021 wünschen wir Ihnen und euch alles Gute, natürlich Gesundheit und dass wir ein Stück Normalität zurückerhalten dürfen.

Wir freuen uns auf Sie/euch in 2021!

Herzliche Grüße und eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit wünscht Ihnen/euch

Ihr/euer PTSV Team

Zurück