Herren 1 – Dritte Liga

Dritte Liga - Teil 7

Mit der kommenden Saison 2018/2019 geht die 1. Herrenmannschaft bereits in das siebte Jahr in der Dritten Liga, der man seit ihrem Start im Jahr 2012 durchgehend angehört. Dabei war die vergangene Saison sicherlich die schwierigste: Nach 5 Jahren, die stetig im oberen Drittel abgeschlossen wurden und zweifelsfrei den Höhepunkt in der Meistersaison 2014/2015 hatte, konnte im letzten Jahr der Abstieg in die Regionalliga erst am letzten Spieltag verhindert werden.
Trotz der insbesondere in der Hinrunde vielen Niederlagen und oft frustrierenden Ergebnisse, den Rückschlägen und schweren Verletzungen, die den Kader über die gesamte Spielzeit sehr dezimiert haben sowie dem hohen Druck, der sich zum Ende der Saison aufgebaut hat, wurde die Saison zu einem versöhnlichen Ende gebracht. An dieser Stelle vielen Dank an alle Zuschauer für die tolle Unterstützung über die gesamte Saison und insbesondere beim Saisonfinale in Tecklenburg.
Ein großer Dank geht auch an das Regionalligateam, das den von Verletzungen gebeutelten Kader sowohl im Training als auch an vielen Spieltagen personell unterstützt hat.
In dieser Saison soll möglichst an die Erfolge der früheren Jahre angeknüpft werden, dabei kann trotz der Veränderungen in der Zusammensetzung eine ähnlich starke Liga wie im vergangenen Jahr erwartet werden. Von den insgesamt 12 Teams in der Dritten Liga West gibt es vier Neuzugänge: ART Düsseldorf, TSV Giesen GRIZZLYS II (beides Aufsteiger aus der Regionalliga), Solingen Volleys (Absteiger 1. Liga) und TVA Hürth (Absteiger 2. Liga).
Wenn die Saison am 16.09. in Tecklenburg startet, gibt es einige Änderung im Team: Nach 2 Jahren unter Roland Brüss, dem wir für seinen Einsatz herzlich danken, übernimmt Andreas Mehren den Job an der Seitenlinie, nachdem sich sein bisheriges Team – die Verbandsligadamen von DJK Rheinkraft Neuss – aufgelöst hat. Leider nicht mehr dabei ist Zuspieler Felix Maier, den es für ein Auslandssemester nach Schweden zieht. Demgegenüber stehen einige Neuzugänge: Auf der Zuspielposition stößt Lorenz Drees aus der Verbandsligamannschaft zum Drittligateam. Daneben wird Niklas Krämer das Team im Außenangriff verstärken. Nach seinem Wechsel aus Bonn im Laufe der letzten Saison absolvierte er bereits einige Spiele im Regionalligateam und hatte auch schon erste Einsätze in der 1. Mannschaft. Nun gehört er ebenso fest zum Kader, wie Libero William von Westarp, der ebenfalls zum Ende der Saison bereits einige Spiele in der 1. Mannschaft bestritten und zur Sicherung des Klassenerhalts beigetragen hat. Mit Gero Blomeyer begrüßen wir nach einem Jahr in Stuttgart einen Rückkehrer zurück im Team.
Er ist zwar kein richtiger Neuzugang, aber nach seinen schweren Verletzungen in den vergangenen Jahren freuen wir uns ganz besonders, dass Diagonalangreifer Johannes Sülldorf die Gegner wieder das Fürchten lehren wird. Gleiches gilt für unseren zweiten Langzeitverletzten Jonas Aberle, bei dem jedoch noch nicht absehbar ist, wann er wieder voll einsatzfähig ist.
Unterm Strich lautet das Ergebnis für diesen Sommer: Ein neuer Trainer, ein größerer Kader, viel vergossener Schweiß und eine große Portion Motivation für eine erfolgreiche Spielzeit – damit die siebte Saison nicht zum verflixten siebten Jahr wird.
 
 

WVV Logo DVV Logo Logo: Volleyball Bundesliga

 

Mannschaftsverantworlicher   Andreas Vieten
Pressesprecher Roland Brüss


Kontaktieren Sie uns über unsere Geschäftsstelle!

Aktuelle Berichte

09.11.2016 12:13 von Johannes Sülldorf

Spielbericht: Herren I gegen Münster-Gievenbeck

30.10.2016 22:15 von Boris Homrighausen

DVV-Pokal Achtelfinale: Verloren und doch gewonnen

Drittligavolleyballer unterliegen im DVV Pokal dem TSV Herrsching mit 0:3 (15:25, 21:25; 17:25)

17.10.2016 18:36 von Johannes Sülldorf

Herren I - Moerser SC

Aachen siegt erneut im Tiebreak