von Judith Urban

Ostbelgien Triathlon in Eupen

PTSV Athleten starten auf der Olympischen Distanz.

Nach der Rennabsage 2020 konnte die Veranstaltung in diesem Jahr glücklicherweise wieder stattfinden, wenn auch erst später im Jahr als geplant. Am 11.09.2021 fiel der Startschuss an der Wesertalsperre für die Olympische Distanz. Über 250 Teilnehmer*innen konnten an den Start gehen. Zudem war es in diesem Jahr eine Benefizveranstaltung, da von den Einnahmen 54.000 € Spenden für Geschädigte der Hochwasserkatastrophe geflossen sind, also ein Rennen für den guten Zweck!

PTSV Athleten Daniela Kircher und Markus Wedler stellten sich den Herausforderungen nach langer Rennabstinenz. Auf dem Programm standen 1500m Schwimmen, 40 Radkilometer und 10km Laufen.

Leider hatte Daniela einen Pechtag. Sie ist 35:55 Minuten geschwommen und ging schon etwas unzufrieden auf den Radkurs, den sie dann jedoch wegen eines dummen Missgeschickes nicht beenden konnte. Gott sei Dank unverletzt, jedoch stand für sie nach verkürztem Renntag ein DNF (did not finish) im Tableau. Sehr schade! Das nächste Rennen läuft wieder besser! Wir drücken die Daumen…

Markus hatte einen besseren Tag erwischt. Er war skeptisch, dass er finishen würde, weil er verletzungsbedingt nicht sicher war, laufen zu können. Fürs Schwimmen benötigte er 33:08 Minuten. Auf dem Rad hat er dann richtig Gas gegeben und ist hier seine Bestzeit herausgefahren mit 1:45:11 Stunden. Zwar hat er sich damit für die letzte Disziplin etwas verausgabt, konnte den Lauf aber dennoch nach 1:03:13 Stunden erfolgreich beenden. Nach insgesamt 3:30:51 Stunden lief er über die Ziellinie und war froh, dass alles so gut geklappt hat. Markus belegte in seiner Altersklasse einen 28. Platz und wurde insgesamt 116ter. Gratulation zum Finish!

Bericht: Steffi Jansen

Zurück