von Judith Urban

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Deutsche Meisterschaften der wU17 im Beachvolleyball

Foto: Detlef Gottwald

Auch wenn der Spruch aus einer anderen Sportart stammt, das Ziel ist gleich.

Sophie Zimmermann und Zoe Brodehl qualifizieren sich in Bocholt direkt für die Deutschen Meisterschaften der wU17 im Beachvolleyball.

Da aufgrund der verschobenen WVJ-Meisterschaften diese nicht, wie gewohnt, als Kriterium für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften genutzt werden konnten, musste am 17.07.2021 ein Qualifikationsturnier des WVV über die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften für die wU17 entscheiden.

Aufgrund zweier kurzfristiger Absagen erhielten Sophie und Zoe, dank ihrer hohen Platzierung in der Setzliste, ein Freilos in der ersten Runde. Gespielt wurden je zwei Gewinnsätze bis 15.

Somit bereits im Viertelfinale, mussten die beiden Spielerinnen in der ersten Begegnung gleich in den TieBreak, da sie zunächst nicht ins Spiel fanden. Der dritte Satz lief dann deutlich besser und Sophie und Zoe konnten das Spiel 2:1 für sich entscheiden.

Das Halbfinale gestaltete sich wenig spektakulär und nach einem ungefährdeten 2:0 stand man im Finale.

Im Endspiel fanden beide Spielerinnen dann rechtzeitig zur alten Form zurück. In einem guten Spiel beider Teams, mit einigen sehenswerten Rallyes, setzten sich die beiden Aachenerinnen am Ende glatt mit 2:0 durch.

Der Sieg bedeutet für das junge Duo die direkte Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der wU17 vom 30.07. bis 01.08. in der Hauptstadt Berlin.

Nach drei möglichen Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften (1x Halle und 2x Beach) im letzten Jahr, die wegen Covid-19 abgesagt werden mussten, freuen sich Zoe und Sophie riesig auf Berlin.

Sophie und Zoe haben sich mit diesem Erfolg für die harte Trainingsarbeit im Sand mit ihren Beachtrainern Dirk Kallenborn und Jörg Brodehl, sowie die intensiven Trainingsstunden im Rahmen des neuen Jugendförderkonzeptes bei unseren Jugendtrainern Pertti Schkrock, Rainer Büschges und Martina Schudoma selbst belohnt.

Weiterhin wurden die beiden Sportlerinnen im Rahmen des neu installierten Jugendförderkonzeptes durch Hannes Quandel im atheltischen Bereich und durch Dr. Martina Reske (menatl strength) im sportpsychologischen Bereich optimal vorbereitet.

Dem gesamten Trainer- und Betreuerteam gilt ein großer Dank dafür.

Die Trainer und die ganze Volleyballabteilung sind sehr stolz auf diese Qualifikation und wünschen Sophie und Zoe für die anstehenden Deutschen Meisterschaften viel Erfolg.

Zurück