Judo Training

Judo-Training in Zeiten von „Corona“

Nachdem wir zunächst einige Zeit nur kontaktloses Training angeboten haben, gibt es seit August 2020 wieder normales Training – allerdings mit festen Partnern. Folgende Bedingungen gelten dabei:

  • Die Judo-Vorbereitung für 4-6jährige fällt bis auf weiteres aus.
  • Die Trainingszeiten sind etwas verkürzt, da die Trainer nach jeder Einheit die Matte reinigen müssen.
  • Die Matte wird in Bereiche aufgeteilt, die dann mit je einer Trainingsgruppe von zwei oder drei Teilnehmern genutzt werden kann – es gibt keine Mischung der ganzen Gruppe.
  • Trainingsteilnahme nur nach (einmaliger) Anmeldung für einen der wöchentlichen Termine über die Geschäftsstelle und Bestätigung durch die Geschäftsführerin Judo.
  • Nur wer gesund ist, darf zum Training kommen!
  • Eltern dürfen momentan leider nicht in der Halle zuschauen.
  • Folgende Bitten an die Eltern der Kindergruppen:
    • bitte erklären Sie ihren Kindern nochmal die Husten- und Niesetikette
    • bitte bringen Sie Ihr Kind bis in die Budohalle und tragen Ihr Kind in die Anwesenheitsliste ein (gegenüber von den Umkleiden)
    • Judoanzug bitte stets frisch gewaschen (keine Blutflecken o. ä.)
    • bitte bereits fertig eingekleidet zur Halle kommen, die Umkleidekapazitäten sind derzeit leider eingeschränkt
    • bitte Mund-Nasen-Maske für den Weg zur Halle anlegen, erst auf der Matte kann die Maske abgelegt werden
    • bitte auf dem Weg zur Matte und zurück Abstand halten
  • die Kinder bekommen von den Trainern einen Bereich auf der Matte zugewiesen, dort werden auch Trinkflasche und Schuhe direkt neben der Matte abgestellt
  • die Kinder verlassen die Halle über die Notausgang zur Wiese, dort warten bitte die Eltern (die Wiese kann über den Parkplatz betreten werden)

Das sind zwar nun eine Menge Regeln, aber wir können damit unser Training wieder aufnehmen und durch die vielseitigen Möglichkeiten des Judo wird hoffentlich der Spaß am Sport auch nicht zu kurz kommen!